Non-Lethal-Weapons für die Polizei!

Die Jungen Liberalen stehen zu dem Prinzip der „Non-Lethal-Weapons“ und sprechen sich dafür aus, die Polizei künftig auf Wunsch der jeweiligen Beamten mit Elektroschockpistolen als Beiwaffe auszustatten. Durch sie wird den Beamten die Möglichkeit gegeben, in Gefahrensituationen nicht sofort zur potenziell tödlichen Pistole greifen zu müssen, sondern sich auch je nach Lage mit harmloseren Mitteln verteidigen zu können. Für den Einsatz dieser Waffen sollen jedoch die gleichen, strengen Voraussetzungen gelten, wie bereits für die herkömmlichen Schusswaffen. Für den behördlichen Einsatz fordern wir eine Zugerkennung der Geräte und eine Kopplung an Aufzeichnungsgeräte wie Bodycams, um eine ausreichende Dokumentation des Einsatzes gewährleisten zu können. Der Tasereinsatz soll nicht für allgemeine Ordnungsbehörden möglich sein.