JuLis: Change the Rundfunk – Öffentlich-rechtlichen Rundfunk reformieren

Anlässlich des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zum Rundfunkbeitrag fordert die Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen (JuLis), Ria SCHRÖDER, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren:

„Unserer ‚Generation Netflix‘ ist nicht zu vermitteln, dass wir 17,50 Euro im Monat für ‚Sturm der Liebe‘ und ‚Rosamunde Pilcher‘ bezahlen sollen. Es ist nicht fair, für Unterhaltungsangebote Beiträge zu erzwingen, die viele Menschen nicht nutzen. Unsere Großeltern zahlen auch nicht für unser Amazon Prime- oder Maxdome-Abo. Das heutige Urteil in Karlsruhe ermöglicht die längst überfällige und umfassende Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Wir wollen die pauschale Zwangsgebühr für alle Menschen abschaffen und überflüssige Rundfunkanstalten privatisieren. Wenige gut ausgestattete Sender sollen sich dann gezielt, rund um die Uhr und qualitativ hochwertig, auf die Kernaufgaben Nachrichten, politische Bildung und Information konzentrieren.“