Sommerakademie

Erfahrungsbericht: Das war unsere Sommerakademie

Auch in diesem Jahr haben wir eine Sommerakademie organisiert und haben junge Menschen aus ganz Deutschland zu einem langen Wochenenden voller Diskussionen, spannender Vorträge und Spaß eingeladen. Aber dieses Mal haben wir uns etwas Besonders überlegt und haben zusätzlich Jugendliche aus Verbänden und Organisationen eingeladen, mit denen wir normalerweise nur selten diskutieren. Wie das war? Lest selbst! Unser Praktikant Martin hat einen Erfahrungsbericht geschrieben!


„Wie wollen wir leben?“ war das durchaus abstrakte Thema der diesjährigen Sommerakademie – ein Thema wie es umfassender wohl kaum sein könnte. Genau aus diesem Grund haben wir am letzten Wochenende eine Vielzahl an Gästen und Referenten außerhalb der „liberalen Bubble“ nach Tönning an der Nordsee in Schleswig-Holstein eingeladen, um möglichst viele unterschiedliche Perspektiven und Standpunkte zu dieser Frage zu hören.

Die Akademie begann schon am Donnerstag mit einer kurzen Vorstellungsrunde und einem einleitenden Vortrag unseres Bundesvorsitzenden Konstantin. Am nächsten Morgen hielt unser Bundesprogrammatiker Phil eine Präsentation, welche sich mit der Zielgruppe von FDP und Jungen Liberalen befasste, sowie unser Wahlprogramm mit den inhaltlichen Vorstellungen anderer Parteien verglich. Dies half uns zum Teil überraschende Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede herauszuarbeiten. Die anschließende Diskussion über persönliche Ansichten zu verschiedenen Themen war lang und wurde beim Mittagessen munter weitergeführt.

Nach dem Mittagessen teilten sich die Teilnehmer dann in zwei Arbeitskreise auf, welche sich mit Wirtschafts-, und Gesellschaftspolitik befassten. Nun galt es, Antworten auf die eingehende Frage zu finden. Dazu standen beiden Gruppen interessante Gäste mit viel Expertenwissen zur Seite. So konnte die AG Gesellschaftspolitik mit Mitgliedern des Chaos Computer Clubs über künstliche Intelligenz und fliegende Autos diskutieren, während die AG Wirtschaftspolitik mit den Junioren des Handwerks und der Jugend der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie die Arbeitsverhältnisse der Zukunft und den Strukturwandel innerhalb vieler Branchen besprach. Auch die anderen erstklassigen Gäste, angefangen von der Jungen Islamkonferenz und Jüdischen Studierendenunion über die Jungen Europäischen Föderalisten bis hin zur Wirtschaftsjugend, waren außerordentlich interessante Gesprächspartner. Die Diskussionsthemen gingen hierbei oftmals weit über das Ursprungsthema hinaus und zeigten das Interesse der Teilnehmer und Gäste an einem breiten Spektrum verschiedener Themen.


„Chaos Computer club, junioren des handwerks, jugend der industriegewerkschaft, junge islamkonferenz, jüdische studierendenunion und junge europäishce föderalisten – beiden gruppen standen interessante gäste mit viel expertenwissen zur seite“

Martin in seinem Erfahrungsbericht


Samstags morgens ging es weiter mit der Arbeit in den Arbeitsgruppen. Die Teilnehmer fanden sich zu Gruppen von fünf bis acht Leuten zusammen und erarbeiteten eine Präsentation zu einem speziellen Thema wie europäischem Bundesstaat, künstlicher Intelligenz oder der Zukunft des Bildungssystems.

Nach getaner Arbeit war es nun einmal Zeit für etwas Erholung und so gingen wir alle zusammen herunter zum Hafen und verbrachten den Nachmittag bei einer gemeinsamen Eiderrundfahrt mit Sicht auf einige Seerobben – eine gute Gelegenheit die politische Diskussion einmal einen Moment ruhen zu lassen und sich stattdessen anderen Themen zu widmen oder sich einfach mit ein paar Fakten über die Eider und Umgebung berieseln zu lassen. Ein leckeres Matjesbrötchen und ein kühles Bier war für viele der perfekte Abschluss eines schönen Tages.

Am letzten Tag der Akademie kam schließlich noch ein ganz besonderer Gast zu uns: Dennys Bornhöft war nämlich nicht nur 3 Jahre lang Landesvorsitzender der Jungen Liberalen in Schleswig-Holstein, sondern ist seit Mai auch Landtagsabgeordneter in Kiel und somit auch ein Teil der dortigen Jamaika-Koalition. Somit konnte Dennys uns sehr direkte Einblicke in die dortigen Koalitionsverhandlungen und nun folgende Regierungsarbeit geben. Natürlich haben wir auch die Chance genutzt und ihm die Ergebnisse unserer Arbeitskreise präsentiert.


„Der neu gewählte landtagsabgeordnete dennys Bornhöft konnte uns direkte einblicke in die koalitionsverhandlungen und in die liberale regierungsarbeit in schleswig-holstein geben“

Martin in seinem Erfahrungsbericht


„Wie wollen wir leben?“ – Eine Frage, die wir auch nach diesem Wochenende nicht abschließend beantworten können, dafür sind alle Menschen zu unterschiedlich. Das Wichtigste ist für uns deshalb die Kommunikation, der Austausch zwischen verschiedenen Religionen, Berufsgruppen, Herkunftsländern und Interessenverbänden– und genau deshalb war unsere Sommerakademie ein voller Erfolg.